Corona: Die Chance für unsere Umwelt!

Die letzten Tage und Wochen sind fast ausschließlich mit negativen Informationen und Emotionen behaftet. Aber Corona bedeutet mehr! Es bedeutet mehr Zeit für sich zu haben und dadurch mehr Zeit über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens nachzudenken.


Ich sehe dieses Ereignis, trotz der vielen negativen Konsequenzen die es mit sich bringt, auch als Zeichen und als Chance, unserer Umwelt endlich das zurückzugeben, was sie wirklich verdient. Nämlich zu allererst eine Pause. Eine Pause von uns und unseren Taten, um sich endlich erholen zu können!

Man muss nur aus dem Fenster sehen oder die Berichte über zB Venedig, Triest oder auch China verfolgen. Die Umwelt (Natur, Tiere, ...) erkämpft sich ihren rechtmäßigen Platz zurück.

Und ist das nicht einfach WUNDERSCHÖN?!


Das sollte doch Anlass genug sein, um über unser Leben und den Umgang mit unserer Umwelt nachzudenken.



Ich möchte in diesem Beitrag speziell auf ein Thema eingehen, das mir besonders am Herzen liegt - unsere Tiere!


Denke einfach mal über folgendes nach:

Würde ich das was ich tue, für mich selbst auch wollen?

Tiere streben nach demselben wie du und ich: Sicherheit, Nahrung, Liebe und Respekt!


Jedes Lebewesen hat eine Mutter, einen Vater und eine Gemeinschaft, in der es eine spezielle Rolle erfüllt. Versetze dich nun zB in die Lage eines Kalbes das seiner Mutter entrissen wird. Oder wie würdest du dich umgekehrt - als Mutter fühlen?

Mit Tieren zu kommunizieren ist einfacher als man denkt, man muss nur deren Gesten lesen oder auch einfach nur in deren Augen sehen. Wer 1x BEWUSST in die Augen eines Tieres gesehen hat - dem sein Junges entrissen wird, welches gequält wird - egal ob durch das Einsperren in zu engen Käfigen oder auf dem Weg zu Schlachtung bzw. bis dorthin, ... - kann mir nicht erzählen, dass ein Tier keine Gefühle hat und nur ein Nutzgegenstand für uns Menschen ist.


Vielleicht denkst du dir nun, alles schön und gut aber ...

"Was hat das alles mit dem Corona-Virus und unserer Umwelt zu tun?"

Natürlich ist dieses Thema auch außerhalb von Corona etwas, dass endlich mal zum Nachdenken bewegen soll, aber in Bezug auf Corona geht es mir um Folgendes:


Unsere Tiere sind auch unsere Umwelt und diese müssen enorme Qualen erleiden, um unsere Bedürfnisse & Wünsche zu befriedigen. Dieses psychische Leid schlägt sich auf deren Gesundheit und die schrecklichen Bedingungen unter denen sie leben müssen, tut ihr Übriges.


Solch schlechte Lebensbedingungen sind ein idealer Nährboden für Krankheitserreger. Ich denke den weiteren Verlauf kann man sich denken, allein wenn wir kurz darüber nachdenken, wie die Ernährungsgewohnheiten der meisten Menschen aussehen.



Die Lösung liegt meiner Meinung nach auf der Hand!

Geh mit deiner Umwelt und dir selbst (zB deinen Ernährungsgewohnheiten die ausschlaggebend für deine Gesundheit sind) sensibel und fair um. Dann werden solche Situationen - wie wir sie derzeit haben - ein Ausnahmefall bleiben!


JETZT haben wir die Zeit und Pflicht etwas zu ändern, wenn wir unsere Welt erhalten möchten!

36 Ansichten2 Kommentare

+43 (0)699/110 99 681

Egellack'n 2, 4651 Stadl-Paura

©2019 by ISABELLE JANOTKA - MASSAGE. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now