Warum du jederzeit Fasten kannst und sogar sollst!

Ich weiß, die Fastenzeit ist bereits einige Wochen her.

Aber wer sagt denn, dass man nur zu einer ganz bestimmten Zeit bzw. in einem bestimmten Zeitraum fasten darf/kann/soll?


Solch ein bewusster Verzicht auf Nahrung, bringt so viel Gutes mit sich und sollte daher - meines Erachtens - nicht auf einen bestimmten Zeitraum im Jahr festgelegt werden, sondern zum Erhalt der eigenen Gesundheit, regelmäßig erfolgen.


Fasten - Wie, Was, Warum?

Beim Fasten verzichtet man für einen bestimmten Zeitraum, freiwillig auf Nahrung oder Genussmittel. Dabei beginnt der Körper zu entgiften und wird so von innen gereinigt. Ebenso werden überschüssige Wassereinlagerungen ausgeschwemmt.


Dadurch gewinnt man neue Energie und somit Lebensfreude, man fühlt sich gesünder, fitter und jünger. Ebenso hilft das Fasten unter Anderem bei der Senkung des Blutdruckes, es soll Alzheimer vorbeugen oder auch Chemotherapien unterstützen.


Dies alles passiert aufgrund der sogenannten Autophagie.


Was genau ist Autophagie?

Wenn unser Organismus durch das Fasten keine Nahrung mehr erhält, hat dieser endlich die Möglichkeit und Zeit einen Selbstreinigungsprozess in unseren Zellen zu starten. Dies nennt man Autophagie.


Zellreste, kaputte Eiweiße und andere defekte Moleküle werden durch Verdauungsenzyme in ihre Einzelteile zerlegt und unter anderem zur Energiegewinnung oder als Baumaterial genutzt.


Egal für welche Art des Fastens du dich entscheidest, jede Pause die du deinem Organismus zur Reinigung/Reparatur gönnst, ist wertvoll für deine Gesundheit!


Ich wünsche dir viel Spaß & Erfolg!

53 Ansichten

0699 110 99 681

Welser Straße 18, 4702 Wallern a.d. Trattnach

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now